Ver.di verdeutlicht eigene Position

1. Dezember 2010 by  

Die Gewerkschaft Ver.di hat für sein „Positionspapier zum Urheberrecht“ viel Schelte bekommen – sowohl von Mitgliedern als auch von Externen. Und entsprechend vielfältig war die Kritik.Dabei ging es nicht nur rein inhaltlich um waghalsige Forderungen der Gewerkschaft zum Schutz des „State of the Art“. Gerade den Ver.di-Mitgliedern ging die Vorgehensweise gegen den Strich: Ankündigung einer Diskussion – Nicht-Stattfinden einer Diskussion – Verkünden des Ergebnisses.

Ver.di hat sehr viele Mitglieder und viele davon sind sicherlich aus dem Solidargefühl heraus dabei. Für viele ist der konkrete Nutzen eher gering, gerade bei Selbständigen in der IT-Branche, sprich den „neuen Fachleuten“ für dieses Thema. Zumindest sollten sie mit gehört werden und genau das ist nicht passiert und Ver.di hat damit die große Chance verpasst, „neu“ und „alt“ miteinander zu verbinden und eine gemeinsame Lösung zu erarbeiten. Ver.di hat reflexartig die „alten Medien“ als große Lobby unterstützt.

Das ist eigentlich schade, denn in der „großen Politik“ ist man schon ein wenig weiter. So tagt aktuell die Internet-Enquete des Deutschen Bundestages. Und gerade weil man dort mehr Fragen als Antworten hat, ist es guter Brauch, die eigene Meinung und die eigenen Wünsche zunächst zurück zu stellen und Experten zum Thema zu hören, darunter u.a. auch Matthias Spielkamp, Betreiber von immateriblog.de. Spielkamp hatte sich u.a. dort auch schon als Ver.di Mitglied geoutet und ein längeres Statement zum Positionspapier abgegeben. Dies tat er auch zeitgleich im angepriesenen Mitgliedernetz. Half aber nichts. Schade eigentlich.

Nun ist man bei Ver.di auch nicht ganz blind und taub und anscheinend hat man die Einschläge vernommen, die dort näher kommen. Vielleicht liegt es auch an den paar öffentlich gemachten Austritten. Who knows? Auf jeden Fall gibt es nun ein Papier zur Verdeutlichung der Position vom stellv. Bundesvorsitzenden Frank Wernecke. Auf das der Friede kommt. Scheint wichtig zu sein. Analyse später.


Tags: , , , , , , , , ,