CDU/FDP und SPD lassen Kultursicherung scheitern

21. Juni 2010 by  

Im März 2010 schlug der Deutsche Kulturrat vor, die kommunalen Kultureinrichtungen (somit auch  die Kommunalen Kinos) mit Hilfe eines Sonderfonds abzusichern. Kultur steht leider immer an Platz 1 der Streichlisten in den Kommunen. Dass damit auch Institutionen und Strukturen zerstört werden, die ohne größere Investitionen nicht wieder aufgebaut können, scheint klar zu sein.

Die beiden kleinen Oppositionsparteien „Bündnis 90 / Die Grünen“ und „Die Linke“ hatten sich die o.g. Idee schon vorher zu eigen gemacht und getrennt von einander als Antrag formuliert.
Der Ausschuss für Kultur und Medien hat nun in seiner Sitzung am 17.06. beide Anträge mit großer Mehrheit abgelehnt. (Link)

Nun ist nicht ganz klar, was eigentlich schlimmer ist: Die Totalverweigerung der CDU-FDP-Regierungskoalition (und des Kulturstaatsministers Bernd Neumann), die gegenseitige Nicht-Unterstützung der beiden Fraktionen bei ihren Anträgen oder die Enthaltungspolitik der Sozialdemokraten.

Die Luft wird noch einmal dünner für die Kommunalen Kinos, denn man wird kaum erwarten können, dass in den Kommunen der Blick auf Kultur und vor allem auch Kinokultur ein anderer ist. Die Politik zieht sich zurück in die Förderung einiger weniger Leuchtturmprojekte und verweigert das Nachdenken über zukunftsweisende Ideen für die Masse.
Wahrscheinlich muss es dann wieder einmal das Ehrenamt, die Selbsthilfe, der Förderverein oder das Kultursponsoring richten.


Tags: , , , , ,